Skip to main content

Aktivitäten

Mai 2020 – Unterstützung des Projektes Drucken gegen Corona

„Löschen, Retten, Bergen, Schützen“ der Auftrag der Feuerwehr.

Noch nie war das Gebot „Schützen“ treffender und aktueller wie in der Zeit der Corona Pandemie.

In den Medien ist die mangelnde Versorgung mit Schutzmasken und Mundschutz unseres medizinischem Pflegekräfte wohl bekannt.

Wie kann hier aber eine Feuerwehr unterstützen ? … das dachte sich auch Heribert Ehlen aus dem Löschbezirk Eppelborn, und brachte sein gerade neu gewonnenes Hobby „3D-Drucken“ als Herstellungselement von Gesichtschutz-Elemente und Mundschutz zum Einsatz.

Quelle: sol.de

So konnten bis heute über 700 Gesichtschutzschirme in Eigenregie hergestellt und kostenfrei an bedürftige Organisationen verteilt werden. Mit seinem 3D-Drucker schafft Heribert Ehlen am Tage ca. 15 Schutzschirme. Auf Lager wird nichts produziert, dafür ist die Nachfrage viel zu hoch.

Zu seinen Empfänger zählen mittlerweile Pflegedienste, Krankenhäuser, Arztpraxen, Feuerwehren, Kindergarten, Schulen und Obdachlose. Weitere Anfragen liegen vor bzw. kommen täglich hinzu.

Was zu Anfang als kurzfristige Unterstützung für ein- bis zwei Wochen-Projekt angedacht war, wächst jedoch nun langsam zu einem Großprojekt an. Zumindest aus der Perspektive eines Privatprojektes gesehen. So wurden bis dato alle Materialeinkäufe, Produktionskosten und Versandkosten aus eigener Tasche gezahlt.

Und genau hier beginnt die kameradschaftliche Unterstützung seiner Feuerwehrkameraden aus dem Löschbezirk. Sowohl persönliche Spenden aktiver Wehrkameraden, Kameraden der Ehrenabteilung, sowie aus den Reihen der Presslinger (Mitglieder und Freunde der ehemalige Wettkampftruppe des Löschbezirks), sowie aus dem Förderverein des Löschbezirks Eppelborn wurden Spenden dem Projekt zur Verfügung gestellt. Diese Spenden dienen zum Einkauf neuer Ware.

Weitere logistische Unterstützung beim Zuschneiden der Sichtsschutzfolien erhielt Heribert Ehlen von Basti Ziegler – Beschriftungen Ziegler aus Wiesbach. Beim nähen weiterer Schutzmasken unterstützte ihn Gerd Schnur und seine Frau Kerstin aus Gresaubach.

Hierfür auch von Seiten der Feuerwehr vielen DANK.

25.01.2020 – Ehrung von Hans-Jürgen Olliger als Ehrenvorstandsmitglied

Nach Bekanntgabe von Hans-Jürgen Olliger, dass er aus Altersgründen für eine Neuwahl nicht mehr zur Verfügung steht, beschloss der Vorstand des Fördervereins Hans-Jürgen Olliger für seine langjähriges Engagement rund um
die Eppelborner Feuerwehr auch aus Sicht des Fördervereins zu danken und zu ehren.

In seiner Karriere begleitete Hans-Jürgen u.a. die Ehrenämter Kreis-Jugendfeuerwehrwart des Kreises Neunkirchen,
Mitglied des Katastrophenschutzstab des Landkreises, 12 Jahre Löschbezirksführer des Lbz. Eppelborn
sowie 10 Jahre Landesbrandinspekteur des Saarlandes.

Der Förderverein ernannte Hans Jürgen Olliger innerhalb der Mitgliederversammlung zum
Ehrenvorstandsmitglied, klar mit der Botschaft gekoppelt, Ihn weiterhin als Berater und
Mitglied des Vorstandes des Fördervereins, gern zu sehen.

Der Text der Urkunde enthält die Worte:
URKUNDE
in hoher Anerkennung und hohem Respekt
für langjährige Verdienste beim Aufbau und der Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Lbz. Eppelborn
hat der Vorstand des Förderverein Freiwilligen Feuerwehr Lbz. Eppelborn die Ehre
Hans-Jürgen Olliger
zum Ehrenvorstandsmitglied zu ernennen
Eppelborn, im Januar 2020
Vorstand Förderverein
Freiwillige Feuerwehr Lbz. Eppelborn